Arbeitskreis Heimische Orchideen - Sachsen-Anhalt e.V.

Orchideenwanderwege in Sachsen-Anhalt

Gegensteine bei Ballenstedt

Der kleine Gegenstein bei Ballenstedt

Im Nördlichen Harzvorland hat sich durch geologische Pro­zes­se bei der Hebung des Harzes eine bizarre Landschaft her­aus­ge­bildet, die mit den Ge­gen­steinen bei Ballenstedt einen ihrer Höhe­punkte erreicht. Am Fuß dieser er­klimm­baren Sand­stein­forma­tion sind land­schafts­prä­gende Mager­rasen ent­wickelt, die durch Schafhutung und Streuobstnutzung ihre Prägung erhielten.
Diese kurzrasigen Flächen beherbergen mit der Herbstwendelorchis (Spiranthes spiralis) und dem Baltischen Enzian (Gentianella campestris ssp. baltica) zwei Besonderheiten, für die das Land Sachsen-Anhalt eine besondere Verantwortung trägt.
Es gibt darüber hinaus nur wenige Gebiete, in denen die von weitem recht wenig auffällige Orchideenart aus allernächster Nähe betrachtet werden kann.
Bedingt durch den Rückgang der traditionellen Schafbeweidung unterlag die Herbstwendelorchis seit längerem einem kontinuierlichen Be­standes­rückgang. Erst durch Pflegemaßnahmen in Regie des AHO verbesserten sich die Biotopstrukturen soweit, dass heute wieder in günstigen Jahren einige Tausend Individuen zur Blüte gelangen.

Die Wanderwege

Karstwanderweg im Landkreis Mansfeld-Südharz

Tote Täler bei Freyburg

Orchideenrundweg bei Krawinkel

Gegensteine bei Ballenstedt

© 2009 AHO Sachsen-Anhalt e.V.